Aus Hund wird Ratte – wenn Hundefriseure gnadenlos abscheren!

Es ist schwierig einen guten Hundefriseur zu finden!

Es ist schwierig einen guten Hundefriseur zu finden!

Früher hab ich mich nicht wirklich mit dem Thema Hundefriseur beschäftigt. Warum auch, da kann es doch keine großen Unterschiede geben, oder? Oh doch, und wie. Eigentlich sollte man wissen, dass Hundesalon nicht Hundesalon ist! Immerhin habe ich doch Jahre gebraucht um in Wiesbaden einen guten Friseur für mich zu finden. Und so bin ich nun endlich bei Christian von Schönschräg gelandet. Und so, meine lieben Freunde, ist es auch beim Thema Hundefriseur. Ich hatte damals echt Glück, als ich auf Empfehlung das erste mal beim Hundefriseur war, bin ich doch glatt in einem tollen Hundesalon gelandet! Da dachte ich: wow, kein dunkler Keller, keine Fliesen, kein kalter Raum mit Käfigen. Im Gegenteil. Ich wurde zuvorkommend

Leo ist von Angang an entspannt bei der Fellpflege gewesen

Leo ist von Anfang an entspannt bei der Fellpflege gewesen

behandelt und konnte sogar dabei sein, als mein Leo geschrubbelt und enthaart, gewaschen und gefönt wurde. Was hab ich mich damals gefreut, als mein Hund nicht mehr gehaart hat und gut roch. Ich und mein Hund hatten ein tolles und sicheres Gefühl in diesem tollen Hundesalon. Und nunja, mittlerweile arbeite ich als freie Groomerin in diesem tollen Salon. Aber wie genau erkenne ich einen guten Hundefriseur? Der wichtigste Aspekt ist, dass er sich mit den verschiedenen Fellsorten auskennt und NICHT gleich alles abschert, was nicht bei 3 aufm Baum ist!

Wenn der Hund bis auf die Haut geschoren wird leidet auch seine Psyche darunter!

Wenn der Hund bis auf die Haut geschoren wird leidet auch seine Psyche darunter!

Also eine Rassen- und Fellkunde sollte schon mal vorhanden sein. Aber auch der Umgang mit den Hunden spielt eine große Rolle. Der Hund sollte beim ersten Mal beim Hundefriseur genug Zeit bekommen um sich auf die neue Situation einstellen zu können. Keinesfalls sollte es so laufen: Hund abgeben, der Friseur sagt „ich mach das schon“, ihr müsst gehen und der Friseur holt die große Schermaschine raus und schert bis auf die Haut! Leider läuft es so! Und das liegt daran, dass die Leute sagen: „Mein Hund schwitzt im Sommer so und deswegen muss das Fell abgeschoren werden!“ Gaaaaaaaaanz falsch! Das Fell hat eine Funktion als Klimaanlage. Wichtig ist nur das abgestorbene Fell zu entfernen und die Unterwolle und den Filz rauszuholen. Dann kann die Haut wieder richtig atmen und das Deckfell geht seiner Funtion nach. So schwitzen auch langhaarige Hunde nicht. Und

ein Hund ist nunmal ein Hund, natürliche Fellpflege lautet das Motto!

ein Hund ist nunmal ein Hund, natürliche Fellpflege lautet das Motto!

zum Thema schwitzen: nur weil es der Mensch tut, geht es dem Hund nicht zwangsweise auch so. Hund schwitzen nicht so, wie wir Menschen. Deswegen ist ganz wichtig, das Fell NICHT abzuscheren. Das Ende vom Lied ist nämlich, dass die armen Hunde zum einen völlig verstört sind, weil sie „nackt“ vor die Tür müssen. Es ist so, als ob ihr nackt draußen rum laufen würdet, auch nicht schön! Und zum anderen verliert das Fell seine Funktion als Sonnenschutz, Wasserschutz und Klimaanlage! Und zum Schluß ist aus dem süßen kleinen Yorki eine Ratte geworden, mit dünnen kleinen Beinchen. Ihr könnt euch ja auf dieser Facebookseite die Bilder der armen Hunde anschauen, die abgeschoren wurden. Allein die Haltung und der Gesichtsausdruck der abgeschorenen Hunde spricht Bände. Aber nicht nur das Abscheren ist grauenvoll, es gibt auch andere schlimme Dinge, die man seinem Hund antun kann, aber das gibts in einem anderen Artikel. Bis zum nächsten Mal, eure Franzi feingemacht 🙂

2 Kommentare

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s