Uncategorized

Lange Wartezeiten und Sommerpause vom 7. bis 23. Juli

Nun ist der Moment da, wo ich so viele Anfragen von Kunden habe, dass ich kaum noch hinter her komme. Ähnlich sieht es übrigens bei meiner Friseurin Jessy aus. Sie ist auch sehr ausgebucht und ich weiß, dass ich mittlerweile keinen schnellen Termin mehr bei ihr bekomme. Deswegen mache ich schon immer einige Termine im Voraus, denn ich weiß ja ungefähr, alle wie viel Wochen ich zum Friseur muss. Und so ist es auch mit euren Hunden. Viele Hunde müssen regelmäßig alle paar Wochen zum Friseur.

feingemacht Hundefriseur

Da ich gerade eine sehr hohe Nachfrage für Termine habe, kommt es zur Zeit zu längeren Wartezeiten von ca. 4 Wochen. Ich würde daher allen Kunden empfehlen bereits zwei oder 3 Termine im Voraus bei mir zu buchen, denn unter 4 Wochen Wartezeit kann ich zur Zeit keine Termine anbieten. Grundsätzliche priorisiere ich auch Kunden, die mehrmals im Jahr einen Termin bei mir buchen gegenüber Kunden, die nur einmal im Jahr kommen. Natürlich besteht die Möglichkeit, dass ihr euch auf die Warteliste setzten lassen könnt. Im Fall, dass ein Kunde seinen Termin absagt, würdet ihr diesen Termin dann von mir angeboten bekommen. Das funktionier in der Regel recht gut, wenn man zeitlich flexibel ist.

Da ich davon ausgehe, dass es auch in Zukunft lange Wartezeiten gibt empfehle ich euch einfach schon ein paar Termine bei mir im Voraus zu machen. Das geht schnell und tut nicht weh 🙂

Ich möchte auch noch einmal darauf hinweisen, dass ich vom 7. bis 23. Juli Sommerpause habe und in dieser Zeit auch keine Termine vereinbaren kann. Auch mein Anrufbeantworter wird nur einen Hinweistext haben und keine Nachrichten aufzeichnen. Wenn ihr also ab Ende Juli einen Termin haben wollt, solltet ihr euch auf jeden Fall schnellstmöglich bei mir melden. Derzeit kann ich erst ab Ende Juli wieder Termine vergeben. Ich bitte um euer Verständnis und freue mich auf euch! Eure Franzi

Der Kunde ist König – aber wie lange?!

Heute möchte ich einmal über das Thema Kunden und Kundenbindung schreiben. Sicherlich dürfte dieses Thema vor allem Kollegen von mir interessieren. Der Kunde ist König – so heißt es ja immer. Und durch meine 13 Jährige Tätigkeit bei Lufthansa, weiß ich nur zu gut, was das heißt. Ich versuche meine Kunden immer zufrieden zu stellen. Aber geht das überhaupt immer?

Hundefriseur

Hundefriseur – ein anspruchsvoller Job mit vielen Herausforderungen

Ich kann zum Glück sagen, dass ich fast nur nette und verständnisvolle Kunden habe, die einsichtig sind und mich und meine Arbeit ernst nehmen und respektieren. Aber manchmal gibt es Situationen in denen man sich fragt, ob man gegen seinen Willen handeln und den Wunsch des Kunden nachgeben soll. (mehr …)

Langhaarrassen kurz schneiden?

Heute möchte ich über das Thema langhaarige Hunde schreiben. Ist es ein Fluch oder Segen? Ich habe in meinem Salon viele langhaarige Hunderassen wie Havanser, Shih Tzu, Tibet Terrier, Malteser, Briard oder Bearded Collies. Und alle haben etwas gemeinsam: sie sind sehr aufwendig in der Fellpflege. Diese Rassen sehen mit ihrem langen Fellkleid wunderschön aus, aber nur wenn sie gut gepflegt sind. Leider ist den meisten Leuten beim Anschaffen einer Langhaarrasse nicht bewusst, wie viel Pflege dieser Hund benötigt. Viele Züchter sind leider auch nicht ganz so ehrlich was die Intensität der Fellpflege angeht und so kommt es, dass ich viele verzweifelte Kunden in meinem Salon habe, die nicht mehr Herr des Felles ihres Hundes werden.

Langhaarrassen können auch mit kürzerem Fell schön aussehen

Langhaarrassen können auch mit kürzerem Fell schön aussehen

Das Welpenfell

Bei den meisten Langhaarrassen ist die Fellpflege im Welpenalter sehr einfach. Denn das Fell ist weich wie Watte und lässt sich gut kämmen. Ab 9 Monaten jedoch verändert sich das Fell und der Hund bekommt Stück für Stück sein Erwachsenenfell. Es wird dichter und bekommt eine festere Struktur. Die Fellpflege wird schwieriger und man benötigt auf einmal mehr Zeit. Viele Kunden sagen, dass das Fell über Nacht explodiert und verfilzt. Nun, ganz so schnell geht das natürlich nicht, aber die meisten Leute unterschätzen einfach den Aufwand, den sie mit einer Langhaarrasse haben. (mehr …)

Futtertest beendet – wir füttern nur natürlich

Hallo zusammen! Mein Futter-Feldversuch geht in diesen Tagen in die letzte Runde. Es ist schon der Wahnsinn, wie stark sich die Inhaltsstoffe eines Futters tatsächlich auf unsere Tiere auswirken. Ich hatte doch schon mal von unserem Futterexperiment mit SALiNGO berichtet. Mein Freund Patrick Lynen („Die Runde Ecke“ im WDR) hat mitgemacht – wie ich. Mit seinen Hunden Lotti & Ella hat er tatsächlich die gleichen Erfahrungen gemacht, wie ich.

Patrick Lynen mit seiner Hündin Ella

Patrick Lynen mit seiner Hündin Ella

Ich habe euch auch mal ein paar Punkte aufgeschrieben, worauf ihr achten solltet:

(mehr …)

Das Leben als Hundefriseur

Seit fast 6 Jahren bin ich nun Hundefriseurin und seit etwas über einem Jahr habe ich meinen eigenen Hundesalon. Aller Anfang ist schwer und um in diesem Beruf erfolgreich zu sein und davon leben zu können bedarf es einiges an Kraft und Fleiß. Know how, Talent und der richtige Umgang mit den Kunden ist da das A und O. So etwas lernt man sicher nicht in 4 Wochen in irgendeiner Hundefriseur-Schule. Ich habe letztes Jahr meinen ersten Schützling ausgebildet und habe so mitgefiebert, denn gerade am Anfang der Ausbildung zum Hundefriseur ist man doch oft am verzweifeln. Mittlerweile erreichen mich viele Mails und Zuschriften von Kollegen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz zum Thema Hundefriseur und Aus- bzw. Weiterbildung. Deshalb biete ich für Hundefriseure individuelle Workshops und Seminare an, je nach Fähigkeit und Ausbildungsstand des Trainees.

Franziska Knabenreich hundkatzemaus

Mein Leben habe ich ganz den Hunden gewidmet

(mehr …)

Die richtige Fellpflege für Samojeden

Heute möchte ich euch mal wieder ein paar Tipps zum Thema Fellpflege geben. Der Samojede ist eine nordische Rasse und findet ihren Ursprung im Westen Sibiriens. Kein Wunder also, dass der Samojede so ein extrem dichtes Fell und viel Unterwolle besitzt. Denn in Sibirien ist das Klima um einiges kälter als bei uns und so benötigte der Samojede auch sein dichtes Fell. In wärmeren Klimazonen wie in Deutschland jedoch leidet der Samojede, gerade im Sommer. Aber auch im Winter hat es diese Rasse nicht leicht, denn die Temperaturunterschiede zwischen der Wohnung und den Außentemperaturen machen dem Samojeden oft zu schaffen.

Samojede Hundefriseur

Samojeden müssen gut gepflegt und gebürstet werden

(mehr …)

Könnt ihr euch noch erinnern?

Könnt Ihr Euch erinnern? Vor ca. einem Monat hab ich hier was von einem neuen Hundefutter („Salingo“) erzählt. Seitdem füttere ich meiner sympathischen Fellnase ja tatsächlich das edle Nassfutter mit Pute von Salingo.

Dackelmischling

Hildegard beim Futtertest

Das kommt der Ernährung in freier Natur deutlich näher als all diese Supermarktfutter. Nach 2 Wochen hab ich die Umstellung auch massiv bemerkt. Meine Hildi ist fitter und das Fell fühlt sich klasse weich an! Auch – und das muss man schon auch mal ansprechen dürfen – ist ihr Dackel-Stuhlgang irgendwie besser und auch nicht mehr so häufig. Das Futter wird wohl vollwertiger verdaut. Und noch ein anderes Phänomen ist weg. Vielleicht kennt Ihr das – manchmal war ihr Atem nicht so gut.

Schon interessant, wie stark sich die Fütterung auswirkt. Habe auch meinem Freund Patrick Lynen („Die Runde Ecke“ im WDR) einen Tipp gegeben. Seine beiden Hunde Lotti & Ella bekommen es jetzt auch. Und seit er es füttert – ist bei Ella der Juckreiz an den Füßen weg. Ich beobachte das noch eine Weile. 🙂 Bis bald, eure Franzi