feingemacht

Corona Willkür – David gegen Goliath – Mein Kampf gegen die hessische Coronaverordnung

Weiterhin muss ich bis mind. 3. Mai den Hundesalon geschlossen halten. Ich kann Ungerechtigkeit und Willkür nicht ertragen, daher habe ich entschlossen gegen die hessische Coronaverordnung in den Kampf zu ziehen. Diese Email habe ich an an ziemlich viel Leute geschickt, darunter Minister aus dem hessischen Wirtschaftsministerium, Staatskanzlei, Ministerium für Soziales und gefühlten tausend Vertretern von Presse, Funk und Fernsehen. Ich habe nämlich das Gefühl, dass die Regierung in Hessen lieber schläft, als sich zusammen mit den anderen Bundesländern eine einheitliche Regelung für gewisse Branchen zu überlegen.

wenn die Landesregierung in Hessen schläft

wenn die Landesregierung in Hessen schläft

Sehr geehrte Damen und Herren, Liebe Vertreter des Bundes, des Landes Hessen, Liebe Medienvertreter,

wir alle kennen die Geschichte von David gegen Goliath. Nun, in meiner Geschichte bin ich David und das Land Hessen mit seiner für mich nicht nachvollziehbaren Corona Verordnung spielt den Goliath.

Corona hat uns alle schwer getroffen und überrascht. Es ist eine Herausforderung für Bund, Länder und alle Bürger. Ich als Bürgerin und Unternehmerin erwarte eine einheitliche Regelung von Bund und Ländern, die verständlich und nachvollziehbar ist. Nur so kann ich als Bürgerin und Unternehmerin die vorrübergehenden Einschränkungen sowohl in meine Bürgerrechte, als auch in der Ausübung meines Berufes akzeptieren. Die Landesbehörden scheinen stur ihren Verordnungen zu folgen und geben mir das Gefühl, dass sich stoisch auf dem Föderalismus berufen wird, wenn ich auf die Verordnungen der angrenzenden Bundesländer verweise. Und dafür erhalten Bund und Länder einen medialen Applaus. Die Soforthilfe wurde ja super schnell auf den Weg gebracht, und wer guckt dann da noch ins „Kleingedruckte“?

Als Hundefriseurin habe ich mit der hessischen Verordnung vom 17. März ein Berufsverbot erhalten. Andere, vor allem angrenzende Bundesländer, haben für diese Branche kein Berufsverbot verhängt. Diese nicht einheitliche Regelung für ein und dieselbe Branche ist mir nicht verständlich. Vielleicht liegt es daran, dass politische Institutionen keine Vorstellung von der Arbeit eines Hundefriseurs haben. In dem Wort Hundefriseur steckt zwar das Wort Friseur, aber eben auch das Wort Hund. Dem zufolge stehen wir am Hund, und nicht am Menschen, der Halter muss sich zu keiner Zeit im Hundesalon aufhalten. Selbst die Leine könnte kontaktlos getauscht werden. (mehr …)

Corona – Hundesalons in Hessen müssen schließen – in anderen Bundesländern nicht

Ich ziehe in den Krieg gegen das Land Hessen!
Ich habe soeben erfahren, dass Hundesalons in Hessen auch bis zum 3. Mai geschlossen bleiben müssen. Dies besagt die Corona Verordnung des Landes Hessen. In anderen Bundesländern gilt das nicht. Diese Willkür und Unlogik werde ich NICHT einfach so hinnehmen.

Hundefriseurin Franziska Knabenreich-Kratz

Hundefriseurin Franziska Knabenreich-Kratz (Bild: Markus Steinbrücker)

Am Montag lasse ich prüfen, ob ein gerichtliches Eilverfahren am Verwaltungsgericht gegen die hessische Coronabestimmung Erfolg hat. Hessen macht es sich leider recht einfach. Modeboutiquen bis zu 800qm mit Kunden dürfen öffnen, aber ein Hundefriseur, der den Kontakt mit Menschen auf NULL reduzieren kann, nicht? Meine Kundschaft fährt einfach 5 Kilometer weiter über den Rhein nach Rheinland-Pfalz und kann da diese Dienstleistung bekommen. Willkur? Dummheit? Das muss mir mal jemand erklären. Wir frisieren HUNDE! Keine Menschen. Hier wird wirkürlich vom Land Hessen und Volker Bouffier eine ganze Branche lahm gelegt, ohne eine sinnvolle Begründung. Hunde benötigen gerade jetzt in der Frühlingszeit DRINGEND Fellpflege. Das hat tierschutzrelevante Aspekte! Meine Emails und Telefonate mit der IHK Wiesbaden, der IHK Frankfurt, dem Hessisches Ministerium für Soziales und Integration, Veterinämtern und dem Wirtschaftsministerium haben nichts bewegt. Im Gegenteil, man ruht sich auf dem Förderalismus aus. Liebe Politiker, anstatt Euch selbst zu beweihräuchern, wäre schnelles Handeln und eine gewisse Logik angebracht. Ihr legt eine ganze Branche SINNLOS lahm!

Mein Weihnachten ohne Vater aber mit Mops

Weihnachten ist das Fest der Liebe und Familie. Nur leider für mich nicht, denn mein Vater fehlt. Nur die wenigsten wissen um die emotionale Geschichte um meinen Vater und seinen Mops Leo. Und heute, kurz vor Weihnachten, möchte ich euch diese Geschichte erzählen.

Mops mit Hundefriseurin

Hundefriseur feingemacht Eltville

Vor 13 Jahren, als mein geliebter Vater in Frührente ging, war ich der Meinung, dass er ein Hobby braucht. Zufällig habe ich von einem Mops gehört, der ins Tierheim gegeben werden sollte. Kurzerhand habe ich entschieden, dass dieser Mops namens Leo das neue Hobby meines Vaters werden sollte. Jetzt muss man wissen, dass mein Vater als letztes einen Hund im Sinn hatte. Aber manchmal muss man die Menschen eben zu ihrem Glück zwingen. Also rettete ich Mops Leo vor dem Tierheim, band ihm eine rote Schleife um und schenkte ihn meinen Dad. (mehr …)

Hundefriseur – Der Horror für manchen Hund

Für manche Hunde ist der Besuch beim Hundefriseur der absolute Horror. Das kann viele Gründe haben. Ich arbeite schon ein paar Jahre als Hundefriseurin, und habe die ein oder andere Erfahrung mit Hunden gemacht. Ähnlich, wie der Mensch, sind alle Hunde unterschiedlich. Natürlich kann man anhand der Rasse schon Schlussfolgerungen ziehen, was den Charakter des Hundes angeht. Aber es spielen noch ganz viele andere Faktoren eine Rolle. Und was ist eigentlich mit Tierschutzhunden? Sind das immer alles Angsthasen, die extrem Stress beim Hundefriseur haben?

Hundewelpe bei feingemacht

Die Welpenprägung ist die wichtigste Phase im Leben eines Hundes

Die Welpenprägung

So wie wir Menschen in unserer Kindheit geprägt werden, so werden auch Hunde in ihrer Welpenphase geprägt. In meinem neuen Buch (was Ende Dezember im Handel erhältlich ist) schreibe ich ausführlich zum Thema Welpenschule. Denn alles beginnt in der Kindheit. Der Mensch kann tausende Bücher über Psychologie und die Bedeutung der Kindheit lesen, oder einfach in eine Psychotherapie gehen. Aber der Hund? Leider neigt der Mensch dazu den Hund zu vermenschlichen. Und ganz ehrlich sind Hundewelpen ja auch wirklich so süß. Da vergisst man schon mal die strenge Erziehung, der ist ja noch so klein, der Welpe. Ein weiteres Problem ist, dass viele Menschen Hunde nicht lesen können. Sie deuten das Verhalten des Welpen falsch und reagieren in gewissen Situationen falsch. Der Hund lernt also Dinge, die er nicht lernen soll. Gerade beim ersten Welpentraining in meinem Salon merke ich immer wieder, dass der Mensch die gleichen Fehler macht. Ein weiteres Problem ist, dass viele Hundebesitzer permanent ihren Hund vollquatschen. Der arme Hund bekommt permanent Aufmerksamkeit und kommt gar nicht zur Ruhe. Gerade junge Hunde brauchen viel Ruhe und Schlaf. Den kleinen Welpen auch mal zu ignorieren, fällt aber vielen Leuten schwer. Das Ergebnis ist ein aufgedrehter und nervöser Hund. Im schlimmsten Fall hat der kleine Welpe sogar Angst, da der Mensch die anfängliche Angst des Welpen unterbewusst noch verstärkt. (mehr …)

Der Kunde ist König – aber wie lange?!

Heute möchte ich einmal über das Thema Kunden und Kundenbindung schreiben. Sicherlich dürfte dieses Thema vor allem Kollegen von mir interessieren. Der Kunde ist König – so heißt es ja immer. Und durch meine 13 Jährige Tätigkeit bei Lufthansa, weiß ich nur zu gut, was das heißt. Ich versuche meine Kunden immer zufrieden zu stellen. Aber geht das überhaupt immer?

Hundefriseur

Hundefriseur – ein anspruchsvoller Job mit vielen Herausforderungen

Ich kann zum Glück sagen, dass ich fast nur nette und verständnisvolle Kunden habe, die einsichtig sind und mich und meine Arbeit ernst nehmen und respektieren. Aber manchmal gibt es Situationen in denen man sich fragt, ob man gegen seinen Willen handeln und den Wunsch des Kunden nachgeben soll. (mehr …)

hundkatzemaus einfach schön Dreharbeiten mit Kormi

Heute läuft die zweite Folge der neuen Staffel „Einfach schön“, die ich zusammen mit meinen Kollegen Francisco aus Frankfurt für das VOX Haustiermagazin hundkatzemaus drehe. Und die heutigen Kandidaten waren auch wieder sehr süß. Ich hatte Kormi, einen Pudelmischling, der mir als schwierig angekündigt wurde. Kormi mußte wohl manchmal einen Maulkorb tragen, weil er versucht zu schnappen. So hieß es zumindest.

Hundefriseur schndeidet Pudel

VOX Hundkatzemaus Einfach schön mit Kormi dem Pudelmischling (Bild: DOCMA TV/Dr. Krakauer)

Ich versuche mich auf solche Aussagen nie zu sehr zu verlassen und mache mir lieber selbst ein Bild von dem Hund. Kormi war, wie es fast alle Tierschutzhunde sind, etwas unsicher und zurückhaltend. Aber einen Maulkorb brauchte ich nicht. Kormi sah ziemlich übel aus und eine Frisur konnte man vorher nicht wirklich erkennen. (mehr …)

DOGS GODS Bildband von Tim Flach

Tim Flach DOGS Bildband

Tim Flach DOGS Bildband

Als ich neulich bei HOME&DOGS war habe ich mir diesen tollen Bildband von Tim Flach gekauft. Tim Flach ist 1958 in London geboren und hat am Central St Martin´s Collage Kunst studiert. Fotografie ist es, die ihn fasziniert. Und seine Fotos sind Kunst. Neben Ausstellungen und seinen Arbeiten hat er dieses Buch herausgebracht, bereits sein zweites. Ein Bildband mit Hunden, zum Teil sehr künstlich in Szene gesetzt, wie der Pudel, der wie eine Statue vor einer getrimmten Buchsbaum-Landschaft steht, fast so, als gehöre er dort hin. Schön zurecht gemachte Hunde, wie ein Yorki, bei dem der Hundefriseur ganze Arbeit geleistet hat. Aber auch dreckige Hunde bei der „Arbeit“, wie ein Hütehund, der seine Herde zusammen treibt. Tim Flach zeigt Hunde, wie sie sind. Es ist ein Stilbruch, was er in seinem Bruch zeigt, denn er zeigt nicht nur süße Hundewelpen schön in Szene gesetzt, sondern auch Hunde im Matsch oder vor Wasser triefend. Ich glaube er hat sich die polarisierende Rassen ausgesucht. So findet man in dem Buch Pudel, Yorkis, Bulldoggen, Pulis, Pekingnese, Afghane, Mops, Mastif, Jagdhunde, Windhunde, Doggen und andere Rassen. Zugegeben eine sehr irrwitzige Mischung, aber das macht diesen Bildband so faszinierend.

(mehr …)