Hundefriseur werden

5 Gründe warum der Beruf Hundefriseur zukunftssicher ist

Viele Menschen haben Angst, dass ihr Job aufgrund von Digitalisierung oder Rationalisierung wegfällt. Viele Branchen setzen auf moderne Maschinen, statt auf Menschen. Nicht so in meinem Beruf – Hundefriseur. Ich bin total glücklich, dass ich in meinem Beruf diese Ängste nicht haben muss. Im Gegenteil, es gibt sogar noch zu wenig gut ausgebildete Hundefriseure.

 

Ich bin Hundefriseurin aus Leidenschaft – und erfolgreich noch dazu

1. Der Tiermarkt ist ein wachsender Markt

Der Hund ist neben der Katze, das Lieblingshaustier der Deutschen. Über zehn Millionen Hunde gibt es bereits in Deutschland. Die Anzahl der Haushalte mit zwei oder mehr Hunden wächst. Der Hund ist ein Familienmitglied geworden und wohnt zusammen mit uns unter einem Dach. Er ist aber viel mehr als nur ein Famlienmitglied. Er wird als Therapie- oder Assistenzhund , Such- oder Rettungshund, Blinden- oder Diabetiswarnhund , Polizei- oder Sicherheitshund, Schul- oder Vorlesehund etc. eingesetzt. Seine feine Nase und seine unglaublichen Fähigkeiten lassen ihn in immer mehr Bereichen zum Einsatz kommen. Aber viele alleinstehende Menschen sehen in ihrem Hund auch einen Partner- oder Kindersatz. (mehr …)

Ausbildung zum Hundefriseur – Franchisenehmer von feingemacht werden

Du träumst von einer Ausbildung zum Hundefriseur? Du kannst dich mit den Werten Nachhaltigkeit, Qualität, gutes Handwerk und Lifestyle identifizieren? Du möchtest einen eigenen Hundesalon eröffnen und dabei von meiner langjährigen Berufserfahrung als Hundefriseurin profitieren? Du möchtest Teil von einem starken Netzwerk sein, dass dich bei deinem Weg in die Selbstständigkeit unterstützt?

Dann werde Franchisepartner bei feingemacht und eröffne demnächst deinen eigenen feingemacht Hundesalon in Deutschland, Österreich oder Schweiz! Für weitere Information zu dem feingemacht Hundesalon Franchisekonzept klicke hier.

Hundefriseur – Der Horror für manchen Hund

Für manche Hunde ist der Besuch beim Hundefriseur der absolute Horror. Das kann viele Gründe haben. Ich arbeite schon ein paar Jahre als Hundefriseurin, und habe die ein oder andere Erfahrung mit Hunden gemacht. Ähnlich, wie der Mensch, sind alle Hunde unterschiedlich. Natürlich kann man anhand der Rasse schon Schlussfolgerungen ziehen, was den Charakter des Hundes angeht. Aber es spielen noch ganz viele andere Faktoren eine Rolle. Und was ist eigentlich mit Tierschutzhunden? Sind das immer alles Angsthasen, die extrem Stress beim Hundefriseur haben?

Hundewelpe bei feingemacht

Die Welpenprägung ist die wichtigste Phase im Leben eines Hundes

Die Welpenprägung

So wie wir Menschen in unserer Kindheit geprägt werden, so werden auch Hunde in ihrer Welpenphase geprägt. In meinem neuen Buch (was Ende Dezember im Handel erhältlich ist) schreibe ich ausführlich zum Thema Welpenschule. Denn alles beginnt in der Kindheit. Der Mensch kann tausende Bücher über Psychologie und die Bedeutung der Kindheit lesen, oder einfach in eine Psychotherapie gehen. Aber der Hund? Leider neigt der Mensch dazu den Hund zu vermenschlichen. Und ganz ehrlich sind Hundewelpen ja auch wirklich so süß. Da vergisst man schon mal die strenge Erziehung, der ist ja noch so klein, der Welpe. Ein weiteres Problem ist, dass viele Menschen Hunde nicht lesen können. Sie deuten das Verhalten des Welpen falsch und reagieren in gewissen Situationen falsch. Der Hund lernt also Dinge, die er nicht lernen soll. Gerade beim ersten Welpentraining in meinem Salon merke ich immer wieder, dass der Mensch die gleichen Fehler macht. Ein weiteres Problem ist, dass viele Hundebesitzer permanent ihren Hund vollquatschen. Der arme Hund bekommt permanent Aufmerksamkeit und kommt gar nicht zur Ruhe. Gerade junge Hunde brauchen viel Ruhe und Schlaf. Den kleinen Welpen auch mal zu ignorieren, fällt aber vielen Leuten schwer. Das Ergebnis ist ein aufgedrehter und nervöser Hund. Im schlimmsten Fall hat der kleine Welpe sogar Angst, da der Mensch die anfängliche Angst des Welpen unterbewusst noch verstärkt. (mehr …)

Wie lange sollte ein Termin beim Hundefriseur dauern?

Immer wieder höre ich von Kunden, dass der Termin mit ihrem Hund bei Hundefriseuren bis zu sechs Stunden gedauert hat. WHAT? Sechs Stunden beim Hundefriseur? Ernsthaft? Da kann ich nur mit dem Kopf schütteln. Und auch wenn jetzt wieder ein Shitstorm meiner werten „Kollegen“ losbricht, weil ich mal wieder offen gegen die schwarzen Schafe der Branche wettere, so muss ich diesen Artikel trotzdem schreiben. 🙂

Hund in Badewanne

Eine Behandlung beim Hundefriseur sollte nicht länger wie zwei Stunden dauern

Ich frage mich immer, was ein Hundefriseur sechs Stunden lang mit dem Hund treibt. Ach ja, der Friseur braucht ja die ein oder andere Raucherpause. Es gibt einige Kunden, die mir berichtet haben, dass ihr Hund nach dem Friseurtemin nach Rauch gerochen hat. Oder noch schlimmer, der Hund wurde mit Parfüm eingesprüht, damit er nicht nach Rauch riecht. Okay, kann ja mal passieren, dass man ausversehen mit Kippe im Mund am Hund arbeitet. Schwamm drüber. (mehr …)