Hundesalons Corona

Corona – Hundesalons in Hessen müssen schließen – in anderen Bundesländern nicht

Ich ziehe in den Krieg gegen das Land Hessen!
Ich habe soeben erfahren, dass Hundesalons in Hessen auch bis zum 3. Mai geschlossen bleiben müssen. Dies besagt die Corona Verordnung des Landes Hessen. In anderen Bundesländern gilt das nicht. Diese Willkür und Unlogik werde ich NICHT einfach so hinnehmen.

Hundefriseurin Franziska Knabenreich-Kratz

Hundefriseurin Franziska Knabenreich-Kratz (Bild: Markus Steinbrücker)

Am Montag lasse ich prüfen, ob ein gerichtliches Eilverfahren am Verwaltungsgericht gegen die hessische Coronabestimmung Erfolg hat. Hessen macht es sich leider recht einfach. Modeboutiquen bis zu 800qm mit Kunden dürfen öffnen, aber ein Hundefriseur, der den Kontakt mit Menschen auf NULL reduzieren kann, nicht? Meine Kundschaft fährt einfach 5 Kilometer weiter über den Rhein nach Rheinland-Pfalz und kann da diese Dienstleistung bekommen. Willkur? Dummheit? Das muss mir mal jemand erklären. Wir frisieren HUNDE! Keine Menschen. Hier wird wirkürlich vom Land Hessen und Volker Bouffier eine ganze Branche lahm gelegt, ohne eine sinnvolle Begründung. Hunde benötigen gerade jetzt in der Frühlingszeit DRINGEND Fellpflege. Das hat tierschutzrelevante Aspekte! Meine Emails und Telefonate mit der IHK Wiesbaden, der IHK Frankfurt, dem Hessisches Ministerium für Soziales und Integration, Veterinämtern und dem Wirtschaftsministerium haben nichts bewegt. Im Gegenteil, man ruht sich auf dem Förderalismus aus. Liebe Politiker, anstatt Euch selbst zu beweihräuchern, wäre schnelles Handeln und eine gewisse Logik angebracht. Ihr legt eine ganze Branche SINNLOS lahm!