Pfötchenalarm

Wende-Bett von Pfötchenalarm im Test

Mops sitzt in einem Körbchen

Leo sitzt das erste Mal in seinem Bett von Pfötchenalarm

Heute möchte ich euch die Marke Pfötchenalarm vorstellen. Die Inhaberin, Tanja Romanos, ist gelernte Schneidermeisterin und kommt eigentlich ursprünglich aus dem Bereich Herrenausstattung. Natürlich kam auch Tanja, ähnlich wie es bei anderen Hundemarken der Fall ist, über ihre beiden Hunde auf die Idee Hundebetten, Kissen und Decken zu produzieren. Und gleich vorab möchte ich sagen, dass auch Pfötchenalarm eine Marke mit sozialer Verantwortung ist, denn die Produkte werden nicht! in China, Bangladesch oder sonstwo hergestellt! HURAA, wieder eine deutsche Marke, die fair und sozial produziert.

„Mit unseren zwei Hunden, Estrella und Barney, die wir über die Franz-von-Assisi-Hundenothilfe gefunden haben, kam natürlich auch der Gedanke, dass auch unsere Vierbeiner etwas Besonderes brauchen, einen Schlafplatz, wo sie sich rundum wohl fühlen.
Pfötchenalarm entstand und da neben dem Nähen meine zweite Leidenschaft der Tierschutz ist, insbesondere setze ich mich für Hunde in Not ein, ist es für mich eine Selbstverständlichkeit, Organisationen zu unterstützen, die das Leben vieler Hunde retten.
Aus diesem Grund spende ich von jedem über den Online-Shop verkauften Artikel 5 Euro an die Franz-von-Assisi-Hundenothilfe. Weitere Projekte sind geplant und werden über die Homepage veröffentlicht.
Aber nicht nur das. Auch der Umgang mit Mensch und Natur spielen für uns eine entscheidende Rolle. Aus diesem Grund lehnen wir es grundsätzlich ab, dort zu produzieren, wo Mensch und Natur ausgebeutet werden, nur um es günstig verkaufen zu können.
Wir fertigen in unserer Werkstatt und jedes Produkt bekommt bei uns die volle Aufmerksamkeit. Bei uns gibt es keine Massenware. Jedes Teil ist etwas Besonderes und das wiederum macht Pfötchenalarm zu etwas Besonderem.“ (Quelle: Webseite Pfötchenalarm)

 

Shop mit Hundebett

Wendebett hellgrün mit Streifen von Pfötchenalarm

(mehr …)