Hundesalon Wiesbaden

Fellwechsel im Winter? Und ob!

Heute hatte ich Emil bei mir im Salon, ein stattlicher Golden Retriever Rüde, der regelmäßig zu mir zur Fellpflege kommt. Emil ist ein gepflegter Hund, der regelmäßig von seinem Frauchen gebürstet wird. Er hat tolles Fell und ist nie verfilzt. Ein Traum für jeden Hundefriseur.

Golden Retriver brauchen auch im Winter reglmäßig Fellpflege

Golden Retriever brauchen auch im Winter regelmäßig Fellpflege

Bei Emil ist mir jedoch ein Phänomen aufgefallen, worüber ich heute schreiben möchte, dem Fellwechsel im Winter. Es herrscht immer noch die Annahme, dass Hunde nur zweimal im Jahr einen Fellwechsel haben. Im Frühjahr und im Herbst. Das stimmt so aber nicht mehr. Ich als Hundefriseurin kann sagen, dass es den klassischen „zwei mal im Jahr Fellwechsel“ nicht mehr gibt. Dafür gibt es zwei Gründe. Zum einen hat sich unser Klima gewandelt. Die Sommer werden heißer, die Winter werden wärmer. So sind Temperaturen von 15 oder gar 18 Grad im Dezember oder Januar keine Seltenheit mehr. Die dauerhaft kalten und schneereichen Winter habe ich gefühlt zum letzen Mal in meiner Kindheit erlebt. (mehr …)

Wie lange sollte ein Termin beim Hundefriseur dauern?

Immer wieder höre ich von Kunden, dass der Termin mit ihrem Hund bei Hundefriseuren bis zu sechs Stunden gedauert hat. WHAT? Sechs Stunden beim Hundefriseur? Ernsthaft? Da kann ich nur mit dem Kopf schütteln. Und auch wenn jetzt wieder ein Shitstorm meiner werten „Kollegen“ losbricht, weil ich mal wieder offen gegen die schwarzen Schafe der Branche wettere, so muss ich diesen Artikel trotzdem schreiben. 🙂

Hund in Badewanne

Eine Behandlung beim Hundefriseur sollte nicht länger wie zwei Stunden dauern

Ich frage mich immer, was ein Hundefriseur sechs Stunden lang mit dem Hund treibt. Ach ja, der Friseur braucht ja die ein oder andere Raucherpause. Es gibt einige Kunden, die mir berichtet haben, dass ihr Hund nach dem Friseurtemin nach Rauch gerochen hat. Oder noch schlimmer, der Hund wurde mit Parfüm eingesprüht, damit er nicht nach Rauch riecht. Okay, kann ja mal passieren, dass man ausversehen mit Kippe im Mund am Hund arbeitet. Schwamm drüber. (mehr …)

Hunde aus dem Tierschutz – Warum die erste Fellpflege sehr wichtig ist

Mischlinge aus dem Tierschutz haben oft ein schlechtes Fell

Mischlinge aus dem Tierschutz haben oft ein schlechtes Fell (Foto: Dr. Gerald Krakauer DOCMA TV)

Vor einigen Wochen habe ich die zweite Staffel der Serie „einfach schön“ für hundkatzemaus abgedreht. Bei dieser Serie habe ich Hunde, die aus dem Tierschutz kommen für die Vermittlung fein gemacht 🙂 .
Oft sind diese Hunde Mischlinge und keiner kann so genau sagen, welche Rassen in diesen Hunden stecken. Ich selbst habe seit ein paar Wochen eine Dackel-Mischlingsdame aus dem Tierschutz und diese Dame hatte die Fellpflege bitter nötig. Aber diese Geschichte erzähle ich euch ein andermal 🙂 .

Hunde aus dem Tierschutz sind ein sehr wichtiges Thema für mich. Seit dem ersten Dreh für hundkatzemaus habe ich mich diesem Thema angenommen. Oft haben diese Hunde in den Tötungsstationen kaum eine Chance, es sei denn ein Tierschutzverein holt sie dort raus und bringt sie nach Deutschland. Diese Hunde haben oft viele schlimme Sachen erlebt, sind in einem körperlich sehr schlimmen Zustand und haben Angst. Als ich die erste Staffel von „einfach schön“ gedreht habe, wusste ich nicht, was auf mich zukommt. Die Hunde für den Dreh waren erst wenige Tage in den Tierheimen Alsfeld und Wiesbaden. Das Fell dieser Hunde war wirklich in einem sehr schlimmen Zustand und sie mussten erst einmal gegen Flöhe & Co. behandelt werden. Da diese Tiere beim Thema Fellpflege oft Jahre lang zu kurz gekommen sind, ist das Fell dieser Hunde oft in einem katastrophalen Zustand. Viele Tierheime oder Hundefriseure scheren dann dieses Chaos einfach nur ab.

(mehr …)

Besuch beim Hundefriseur – Die goldenen Regeln

Heute möchte ich mal wieder etwas über meinen Beruf als Hundefriseur schreiben. Dieses Thema ist wirklich nicht leicht und ich habe ja bereits einige Artikel zu diesem Thema geschrieben. Heute richte ich mich an alle Menschen, die das erste Mal zu einem Hundefriseur bzw. zu mir kommen möchten.

Mops Leo wird alle zwei Wochen enthaart und gewaschen

Mops Leo wird alle zwei Wochen enthaart und gewaschen

Viele Menschen sind vor dem ersten Besuch beim Hundefriseur sehr aufgeregt. Das ist wohl so ähnlich wie mit Kindern 🙂 . Man weiß nicht, was einem erwartet und wie der Hund so mitspielt. Oder was der Hundefriseur da eigentlich genau macht. Wenn man ein paar Regeln einhält, wird der Besuch beim Hundefriseur ein gespielter Witz!

(mehr …)

Wie oft darf ich meinen Hund waschen?

Heute widme ich mich einem sehr umstrittenen Thema, das Waschen von Hunden. Die These, dass man einen Hund nur einmal im Jahr waschen sollte hält sich seit Jahrzehnten sehr hartnäckig. Früher war das auch so, da die Produkte für Hunde früher nicht sehr gut waren. Und auch Kritiker sagen, das der Hund früher in der freien Wildbahn ja auch nicht gewaschen wurde. Nun, liebe Leute, das ist schon richtig, aber der Hund wohnt nun mal heutzutage mit uns unter einem Dach, teilt sogar mit den einem oder anderen Zweibeinern das Bett. Da sollte der Hund schon gepflegt sein, nicht haaren und komisch riechen.

Mops Leo wird alle zwei Wochen enthaart und gewaschen

Mops Leo wird alle zwei Wochen enthaart und gewaschen

Nun, ich habe ja einen Mops, und der haart und riecht ziemlich doll, deswegen wird er auch alle zwei Wochen einem Fellpflegeprogramm unterzogen 🙂 . Aber erst einmal zu den Grundlagen des Waschens. Das Hundefell hat einen anderen Ph-Wert als die Hundehaut. Beim Waschen wird der Fettfilm des Fells durch die stark chemischen Waschsubstanzen namens Tenside „abgewaschen“. Mittlerweile gibt es aber so gute Hundepflegeprodukte auf dem Markt, dass man mit dem richtigen Produkt einen Hund jede Woche waschen kann. Aber bitte Finger weg von Menschenshampoo, das ist für den Ph-Wert des Menschen ausgelegt und auch von 2 in 1 Produkten ist dringend abzuraten, denn man kann nicht zwei Ph-Werte in ein Produkt packen. Menschenshampoo ist viel zu scharf für das Hundefell und lässt das Fell sehr schnell strähnig und fettig aussehen.

Aber auch Hundeshampoos von führenden Menschenshampoo Herstellern sind nicht gerade die beste Wahl. Ich hatte letztens eine Kundin, die das Hundeshampoo eines sehr bekannten Friseurs gekauft hat, nach einigen Waschgängen wurde das Fell ganz fettig und sie bat uns ihren Hund zu waschen. Ich habe sie darüber aufgeklärt, dass diese Firma keine Ahnung von Hundefell hat, es verkauft sich aber einfach nur gut, wenn man als namenhafter Friseur auch ein Hundeshampoo auf den Markt bringt. Und leider ist das auch mit vielen Billigprodukten so, die man im Fressnapf und Co. kaufen kann. Zu viel Chemie, nicht ökologisch abbaubar, zu wenig Wirkung oder zu scharf für das sensible Hundefell.

Täglich den Hund waschen - mit den richtigen Produkten ja

Wöchentlich den Hund waschen – mit den richtigen Produkten ja

Ich verwende nur Naturprodukte, ohne chemische Tenside, Parabene, Paraffine oder Parfüme. Die Produkte von Hund&Herrchen, die ich in meinem Salon verwende haben den richtigen Ph-Wert für die sensible Hundehaut. Denn alles, was einen Ph-Wert unter 7 hat, sollte man auf keinen Fall auf die sensible Hundehaut schmieren. Ich wünsche euch viel Spaß beim Waschen 🙂 .

Hunde sollten regelmäßig gewaschen werden

Hunde sollten regelmäßig gewaschen werden